Die einzelnen Schutzbereiche im Badezimmer.
Wir erklären was Schutzbereiche im Badezimmer mit Badleuchten zu tun haben.

Badleuchten sind für den Einsatz in feuchter Umgebung geeignete Leuchten. Sie müssen in Schutzart und Schutzklasse den Anforderungen für den jeweiligen Schutzbereich entsprechen. Die einzelnen Schutzbereiche im Badezimmer sind in der DIN VDE 0100 Teil 701 definiert. Aufgrund der nicht ungefährlichen Kombination von Wasser und Elektrizität im Badezimmer sollte die Installation von Badleuchten nur von einem Elektroinstallateur durchgeführt werden. Es gibt drei Schutzbereiche (0-2).


Bereich 0

Im Innenbereich von Badewanne oder Dusche dürfen ausschließlich Leuchten der Schutzart IPX7 (geschützt gegen die Folgen von Eintauchen) eingesetzt werden. Außerdem dürfen nur fest installierte Geräte mit einer Schutzkleinspannung < 12 Volt oder batteriebetriebene Geräten (< 12 Volt) eingebaut werden. Eine Unterwasserbeleuchtung im Whirlpool nach Anforderung ist erlaubt.

Die einzelnen Schutzbereiche im Badezimmer.

Bereich 1

Der Bereich umfasst die Flächen über Bade- oder Duschwanne bis auf eine Höhe von 2,25 m über dem Fußboden. Im Umkreis von 120 cm um eine feste Wasserquelle müssen die Leuchten mindestens der Schutzart IP X5 (geschützt gegen Strahlwasser) entsprechen. Es ist nur der Einbau von fest installierten Verbrauchsgeräten (z. B. Boiler, Lüftungsgeräte) erlaubt, wobei die elektrischen Zuleitungen zu diesen Geräten immer senkrecht verlegt werden müssen. Es sind nur Leuchten mit Schutzkleinspannung (Niedervolt-Technik) erlaubt. Eine Installation von Trafos ist nur im Bereich 2 oder darüber hinaus erlaubt.

Bereich 2

Dieser Bereich grenzt an Bereich 1 mit einer Tiefe von 60cm an, sowie an den Wandseiten bis zu einer Höhe von 2,25 m im Bereich der Wände ab Fußbodenoberkante. Es gelten die gleichen Anforderungen wie im Schutzbereich 1, jedoch ist die Installation von Leuchten und der Anschluss von Waschmaschinen möglich. Nicht erlaubt sind Steckdosen und Schalter. Die Leuchten müssen mindestens die Schutzart IPX4 (geschützt gegen Spritzwasser) haben. Dieser Bereich wird kleiner, wenn eine Trennwand die elektrischen Geräte vor Spritzwasser schützt. Für Dusch- oder Badewanne gilt generell Schutzbereich 1.


Für Waschtische, für Toilette und ähnliches sind keine weiteren Schutzbereiche festgelegt. Es wird davon ausgegangen, dass der Mensch in diesen Bereichen nicht im Wasser steht, wenn er elektrische Verbrauchsgeräte benutzt (die eventuell ins Wasser fallen könnten).


Menü
Mit einem Freund teilen