LDM – LED Innovation made in Germany

LDM – LED Innovation made in Germany

Die Anwendungsmöglichkeiten der LED-Technologie sind heutzutage fast grenzenlos. So sind mittlerweile aufwendig dekorative Leuchten möglich, wie es z. B. Henri Bursztyn auf der Light+Building Messe zeigte. Dort haben wir auch den deutschen Leuchtenhersteller LDM angetroffen, der uns durch seine puristisch klare Formensprache der Designs mit seinen Leuchten begeisterte.

LDM steht für klares Lichtdesign, das Funktionalität mit höchster Materialqualität verbindet.

Gegründet wurde die Lichtfirma im Jahr 1991 im deutschen Pforzheim, wo auch heute noch nahezu alle Teile der Produktionskette montiert und auf Qualität geprüft werden. Ein Jahr später folgte der erste große Auftrag mit der Leuchte „Arca“ passend zur CK Kollektion von Christine Kröncke.

LDM ist ein Musterbeispiel für einen Leuchtenhersteller, der sich ab der ersten Stunde dem Qualitätshandwerk verschrieben hat. So folgten noch weitere Kooperationen wie z. B. mit der Modemarke MCM aus München, oder 1994 mit MM Taepper Design, als auch die erste LDM Kollektion dem Publikum vorgestellt wurde. 1997 wurde von LDM die erste am Markt erhältliche Deckenschiene mit horizontal verschiebbaren Niedervolt-Halogen Pendelleuchten auf der Herbstmesse in Frankfurt vorgestellt. Was allerdings vor über 20 Jahren mit der Herstellung von Leuchten in Niedervolt-Halogen-Technik begann, ist heute durch die Entwicklung von Designs mit modernster LED-Technik weitergeführt.

Bei der Gestaltung und Konzeption einer Leuchtenserie fließen ästhetische, funktionale, ökonomische und nachhaltige Aspekte ein, die sich bei LDM über viele Jahre zu einer eigenen Designsprache entwickelt haben. Es ist beispielsweise möglich jede Leuchte zu dimmen – was durchaus nicht als Standard zu betrachten ist, und die Möglichkeiten für stimmiges Licht noch erweitert.

Die Technik der WYNG Leuchte hat uns schon auf der Light+Building besonders begeistert.
Sie besteht aus einer speziellen, mit lichtleitendem Material bedruckten Acrylglasfläche. Die Silhouette der WYNG ähnelt der eines Vogels und besticht durch ihr reduziertes und puristisches Design. In einem neuentwickelten „Lightboard“ (Leuchtenschirm) wird LED Licht unsichtbar eingekoppelt und über ein präzise berechnetes grafisches Raster in Form von Punkten (Dot) oder Quadraten (Cube) wieder ausgekoppelt. Dieses Design ermöglicht eine gleichmäßige und vor allem absolut blendfreie Verteilung des Lichts, was vor allem in Schaufenstern diverse Vorteile bietet.

Die Punkte oder Quadrate wirken dazu noch dekorativ und ergänzen das futuristische Design der WYNG. Mit dem selben Modul, kann durch die Drehung des Schirmes zwischen direktem und indirektem Licht entschieden werden. Die nicht sichtbaren LED Module befinden sind über dem Panel in den sogenannten „Tubes“, die oberhalb positioniert sind und gleichzeitig als Kühlkörper und Aufhängung dienen. Da die Koax-Kabel zur Aufhängung der Leuchte dazu noch transparent sind, wirkt die WYNG Pendelleuchte fast schon freischwebend, genau wie das inspirative Vorbild eines Vogels.


Auch dieses Design ist als Stehleuchte und als „Lightboard“ für die Deckenmontage erhältlich. Das nötige Zubehör (unter anderem ein Pflegeset), wird je nach Einsatz mitgeliefert und LDM bietet selbstverständlich auch eine individuelle Lichtberatung.

Eine weitere Neuheit, die auf der Light+Building vorgestellt wurde war das DROP Design.

Die Tropenform bei Pendelleuchten ist nicht sonderlich neu, aber wenn man sich die Philosophie des Unternehmens noch einmal in Erinnerung ruft, weiß man, dass der Schein trügen kann.

Das DROP Design von LDM. (Quelle: ldm.de)

Die Pendelleuchte DROP hat eine mattierte optische Plankonvex-Linse, die eine homogene und schattenfreie Lichtverteilung ermöglicht. Das besonders wohltuende und harmonisch warme Licht entsteht durch die „dimm to warm“- Technologie (3000k > 2000k) im Inneren dieser Leuchte. Was heißt, man kann es sich Zuhause stimmig mit der entsprechenden Lichttemperatur gemütlich machen. Auch ein Feature, dass nicht jede Leuchte bietet und doch essentiell für jeden ist, der sich das Licht der alten Glühbirne herbeisehnt. Dazu ist sie wie die WYNG Leuchte mit Bluetooth steuerbar und bietet so absolute Benutzerfreundlichkeit und Komfort.

Erhältlich ist das Lichtdesign als Einzelpendel (Drop Uno), Zweierpendel (Drop Duo) und jeweils als „Flexi Aufbau“, was die Möglichkeiten der Platzierung in jeder Wohnung einfach macht. Die Kabel sind auch in unterschiedlichen Farben verfügbar.

Aber wenn wir schon von vielseitig-einsetzbaren Leuchten schreiben, möchten wir zum Abschluss noch ein weiteres LDM-Design vorstellen, dass der Bezeichnung „Vielseitig“ noch näher kommt.

Die ECCOLED Leuchte – Gewinner des „Interior Innovation Award 2013“

Die unter anderem für den „German Design Award 2014“ nominierte LED-Leuchte ECCOLED ist ein modernes, modulares und zeitloses Lichtsystem für einen perfekten Gleichklang in der Gestaltung und Ausleuchtung von Wohn- und Objektbereichen.

Durch das dezente Design fügt sich die ECCOLED in viele unterschiedliche Einrichtungsstile problemlos ein. Mit dem Einsatz neuester, hocheffizienter LED-Lampen genügt diese schöne Leuchte den gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüchen an Lichtleistung einerseits und Stromersparnis andererseits. Das System bietet nahezu unendliche viele Variations- und Einsatzmöglichkeiten. Vor allem als Tischleuchte und ihrem Gelenk am Lichtspot, das 360 Grad drehbar und 90 Grad schwenkbar ist, ist sie besonders vielseitig einsetzbar. Standardmäßig für LDM ist sie auch dimmbar und kann per Bluetooth gesteuert werden.


Die Leuchte ist durch ihr schlichtes Design in sehr vielen Variationen von LDM erhältlich. Wir sprechen hier von der besagten Tischvariante, von Deckenstrahlern in unterschiedlichsten Kombinationen und sogar von der Möglichkeit das Design als Einbauleuchte zu beziehen.

Das Pforzheimer Unternehmen bietet natürlich noch mehr Leuchten, die es sich auf jeden Fall lohnt auch Vorort in ihrem Showroom anzusehen. Auf uns hat das Unternehmen LDM einen sehr positiven Eindruck gemacht. Es zeigt, dass die Rechnung zwischen Qualität und außerordentlichem Design aufgeht.

Was sagen Sie zu den Designs von LDM?

Vielleicht haben Sie auch schon von dem Unternehmen gehört, oder sogar Leuchten von LDM bereits in Einsatz? Schreiben Sie uns Ihre Meinung oder Ihre Eindrücke in den Kommentaren!

Das könnte Sie auch interessieren

Menü
Mit einem Freund teilen